Roeben.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Bremerhaven:
Weitblick aus der ersten Reihe

Die "Havenwelten" an der Weser in Bremerhaven laden mit ihren innovativen Attraktionen wie dem "Deutschen Auswandererhaus", dem "Deutschen Schifffahrtsmuseum", dem "Zoo am Meer" und dem "Klimahaus 8° Ost" zur kulturellen Entdeckungsreise ein.  In unmittelbarer Nachbarschaft hat die LloydMarina Wohnungsbau GmbH drei Wohnhäuser mit Luxus-Appartements errichtet. Klinker: Brick-Design® Sondersortierung.

 

Die spektakuläre Lage in erster Baulinie am Deich bietet nach Westen eine unverbaubare Sicht über die Wesermündung und deren Sandbänke, zur Ostseite auf die quirlige Marina mit ihren Segelyachten und Motorbooten.

Moderne Architektur mit regionaltypischen Materialien
Unter städtebaulichen Gesichtspunkten bildet der Klinker hier mit seiner Optik die Spange für die unterschiedlichen Entwürfe. Die moderne, eigenständige Architektur der Appartementhäuser ergänzt die Perlenkette der Kulturbauten in den Havenwelten.

WeserLoft heißt der zweite Bauabschnitt der Wohngebäude, der jetzt fertig gestellt wurde. 17 Loftwohnungen, darunter Maisonettewohnungen und zwei Penthäuser mit Wohnflächen von 85 - 165 qm, verteilen sich auf die acht Etagen. Der Betonskelettbau mit nicht tragenden Mauerwerkswänden ermöglicht ein Höchstmaß an Flexibilität bei der individuellen Innenraum- und Grundrissgestaltung.

Raues Klima erfordert besondere Lösungen
Mit dem exklusiven Brick-Design®-Architekturklinker von Röben hat der Architekt eine Sortierung entwickelt, deren Ziegel die sich schnell ändernden Wetterverhältnisse an der Küste aufnehmen und reflektieren. Die roten und blau-braunen Klinker mit ihren zum Teil im Brand gesinterten Oberflächen geben dem Gebäude auch an grauen Tagen einen schillernden Glanz.

Die exponierte Lage an der Küste und die große Höhe des Gebäudes erfordern darüber hinaus besondere Lösungen hinsichtlich der hier vorwiegend herrschenden kräftigen Nord-West-Winde, die durchaus mit Offshore-Verhältnissen zu vergleichen sind.

So ist die Entscheidung für eine Pfosten-Riegelkonstruktion der Fenster den hohen Windkräften geschuldet. Auch wurden die Glasstärken angepasst. Die hohe Anforderung besteht aber nicht alleine für die reine Standsicherheit, sondern im besonderen Maße für die Winddichtigkeit des Gebäudes.

Luxuswohnen mit maritimem Charakter
Gläserne Balkonbrüstungen garantieren den Bewohnern darüber hinaus einen optimalen Blick über die Weser. Um die Balkone möglichst lange nutzbar zu machen, lassen sie sich durch Glasschiebeelemente verschließen.

Auffällig sind die großen Rundfenster an beiden Enden des Gebäudes, die wie Bullaugen seinen maritimen Charakter unterstreichen. Insgesamt wirkt es wie der Decksaufbau mit großer Brücke eines Luxusliners.

Dabei steht es auf soliden Beinen: Im Gegensatz zu den leichten, geschwungenen Fassaden der Obergeschosse wird das Erdgeschoss aus einem massiven, streng rechteckigen "Fundament" Brick-Design®-Klinker gebildet, in dem sich die großzügige, mit Marmor ausgekleidete Eingangshalle sowie Versorgungseinrichtungen befinden.


Architekten: JPS Joost, Philipps, Schulz, Bremerhaven
Fotos: Antje Quarim, Stuttgart
 



Letzte Referenz
Übersicht