• Starcom Ffm, Röben Handstrich-Verblender WIESMOOR in drei verschiedenen Rottönen

Frankfurt/M.: Starcom-Gebäude Ton in Ton

Für die Fassade des Starcom-Gebäudes wurden im Brick-Design® auf Basis des Röben Handstrichverblenders WIESMOOR im DF-Format drei eigene Rottöne entwickelt. Die Ziegel wurden rot verfugt. Nominiert für den Fritz-Höger-Preis 2011. Video

 

Am östlichen Rand der Frankfurter City liegt der Osthafen. Hier, in unmittelbarer Nähe zu Kais und Güterbahnhof, entstand dieses markante Ziegelobjekt der Baum Immobiliengruppe. Die zukünftigen Nutzer, allen voran die internationale Werbe- und Marketing-Agentur Starcom MediaVest Group, hatten alle Möglichkeiten, die neuen Räume nach ihren Vorstellungen zu gestalten. So wuchs ein Konzept anspruchsvoller, hochwertiger und gleichzeitig funktionaler Architektur, in der sich Menschen wohlfühlen können.

Rote Ziegel, rote Fuge
Für die Fassade wurden auf Basis des Röben Handstrichverblenders WIESMOOR im DF-Format drei eigene Rottöne entwickelt, die mit ebenfalls rotem Fugmörtel verarbeitet wurden. Der rustikale Verblender fügt sich dabei wie selbstverständlich in die strenge Architektur. Das Ergebnis ist ein monolithisch anmutender Baukörper mit kraftvoller, selbstbewusster Ausstrahlung - umgeben von postmoderner Architektur und sanierten Industriedenkmälern.

Ziegel-Fertigbauteile in allen Bauwerksbereichen
Die Fassade ist gekennzeichnet durch Brüstungen mit verspringenden Ebenen: Liegt die Fensterbank ein wenig hinter der Fassadenebene, springt der untere Abschluss der Brüstung leicht hervor. Die Flächen zwischen diesen Fertigteilen wurden jeweils konventionell vermauert.

Die tragenden Beton-Skelettkonstruktionen im Obergeschoss wurden unterseitig mit Verblendfertigteilen bekleidet. Auch darauf wurde konventionell gemauert. Den oberen Abschluss bildet ein ebenfalls als Fertigteil ausgeführter Fries.

Rund 2500m Ziegel-Fertigbaukonstruktionen hat der Röben Planungsservice für die freitragenden Elemente, aber auch für Fensterstürze, Brüstungen und Mauerwerksabdeckungen entwickelt und gefertigt.

Quartier im Wandel
Motor der neuen Stadtkultur im Osthafen war die geplante Ansiedlung des neuen EZB-Hauptquartiers auf dem ehemaligen Großmarkt-Gelände. Bereits 2007 wurde die direkte U-Bahn Anbindung fertig gestellt, sodass mit diesem neuen architektonischen Akzent der Entwicklung des Quartiers vom traditionellen Hafenviertel hin zu einem modernen Wohn- und Dienstleistungszentrum ein weiterer, großer Schritt gelingt. Die Wahl des klassischen Ziegels in der modernen Architektur kann dabei durchaus als Verbeugung vor der Historie dieses Ortes verstanden werden.

Planung: Ortner & Ortner Baukunst, Berlin

Fotos: Martin Starl, Frankfurt/Main
 


Klinker Handstrichverblender WIESMOOR hellrot-bunt, NF

WIESMOOR

hellrot-bunt
WIESMOOR kohle-rot, NF

WIESMOOR

kohle-rot
Die tragenden Beton-Skelettkonstruktionen im Obergeschoss wurden unterseitig mit Verblendfertigteilen bekleidet. Starcom Frankfurt: Brick-Design, Sondersortierung auf der Basis des Röben Handstrichverblenders WIESMOOR DF. Nominiert für den Fritz-Höger-Preis 2011. Architekten: Ortner&Ortner, Wien/Berlin. Roter Ziegel, rote Fuge: Das Starcom-Gebäude in Frankfurt/M. Ausgefallene Fertigteile für Standard-Bereiche wie Brüstungen und Stürze: Das Starcom-Gebäude in Frankfurt/M. Rund 2500m Röben-Ziegel-Fertigbauteile: Das Starcom-Gebäude in Frankfurt/M.