Roeben.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
Röben Logo

Klinkerriemchen: Innenräume gestalten

Ob Wohnraum, Schlafzimmer, Küche oder im Shop – Röben Klinkerriemchen eignen sich nicht nur für die Außenfassade eines Hauses, auch im Innenbereich verbreiten sie einen wundervoll rustikalen Charme.

 

Dabei muss nicht der gesamte Raum mit Riemchen ausgekleidet werden. Im Gegenteil: Die zurückgenommene Verklinkerung einer gemütlichen Sitzecke, des Kamins oder eines Pfeilers im Raum führt zu einem besonders schönen Effekt.

 

Farben

Röben Klinkerriemchen gibt es in den unterschiedlichsten Farbnuancen, mit glatten oder rauen Oberflächen. Wählen Sie das Riemchen, dass farblich oder von seiner Oberflächenstruktur am besten zu Ihrer Idee passt.

 

Untergrund

Die Riemchen müssen auf einen tragfähigen Untergrund geklebt werden. Tapeten müssen also gründlich entfernt werden, Unebenheiten und loser Putz von der Wand entfernt und die Löcher verspachtelt werden. Die Riemchen können dann mit handelsüblichem Flexkleber auf der Wand befestigt werden.

 

Mischen

Wie auch die Klinker einer Fassade müssen die Riemchen im Innenbereich aus verschiedenen Kartons gemischt werden – leichte Farbunterschiede sind bei Naturprodukten normal und werden so natürlich ausgeglichen.

 

Verband

Wählen Sie einen „Mauerwerksverband“ wie in einer Klinkerfassade, ganz nach Ihrem Geschmack. Besonders einfach ist der "Halbsteinverband" zu gestalten. Auf der sicheren Seite sind Sie mit einem „Wilden Verband“, der die meisten Möglichkeiten zum Ausgleichen bietet, wenn das Maß der Wand nicht ganz genau mit dem Maß der Riemchen in Einklang zu bringen ist.

 

Sockel

Fangen Sie oben unter der Raumdecke mit dem Kleben der Riemchen an. Sollten Sie eine Schicht schneiden müssen, fällt das am Boden nicht so sehr auf oder lässt sich mit einer speziell geschnittenen Sockelschicht - z.B. mit hochkant verarbeiteten Riemchen in einer „Grenadierschicht“ - auffangen.

 

Fugen

Bei der Fugengestaltung gibt es zwei Möglichkeiten. Je nachdem, wie stark Sie den Kleber auf die Wand auftragen, können Sie den zwischen den Riemchen sichtbaren Kleber einfach glätten - besonders geeignet bei dünnen 9mm Riemchen. Sie erhalten dann optisch sehr tiefe „Fugen“. Oder aber Sie bringen den Mörtel nachträglich konventionell in die Fugen zwischen den Riemchen ein.

 

 

Mehr Wissen kompakt


18.10.2018 13:04:51 – http://www.roeben.com/de/roben-international/praxis/wissen-kompakt/klinkerriemchen-%3Cbr%3Einnenraume-gestalten_6_1669.html
© Röben Tonbaustoffe GmbH