• Seelhorster Garten Hannover

Sonderanfertigung: Riemchen für die Gartenstadt

Diese Häuser haben eine Klinkerriemchen-Fassade: Sonderanfertigungen von Röben. Das Energiekonzept der Wohnanlage entspricht dem eines KfW40-Energiesparhauses.

 

KfW 40 Häuser mit Ziegelfassade
Auch diese Häuser haben, wie alle anderen, eine Klinkerfassade. Allerdings wurde sie aus Riemchen erstellt. Denn das Energiekonzept der Wohnanlage entspricht den Kennzahlen eines KfW40-Energiesparhauses.

Umfangreiche Wärmedämm-Konstruktionen mit Dämmdicken von bis zu 30 cm und 3-Scheiben-Verglasungen sorgen für minimale Umweltbelastungen und geringe Energiekosten.

Riemchen-Sonderanfertigung
Die Riemchen sind 14 mm dünn und wurden hier speziell aus den Sichtflächen des vollen Steins geschnitten. Selbst bei genauer Betrachtung kann man von außen keinen Unterschied zu einem konventionell gemauerten, massiven Mauerwerk erkennen. Die Oberfläche des Röben Riemchens WIESMOOR kohle-bunt entspricht exakt der des „großen Bruders“. Und da sie aus gebranntem Ton bestehen, bieten sie dem empfindlichen Dämm-Material einen zuverlässigen Schutz vor allen äußeren Umwelteinflüssen, Stößen und Kratzern.

Zur Optimierung des Energiekonzeptes werden die Gebäude mit Solaranlagen zur Warmwassererwärmung und Komfort- Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung für jede Wohnung ausgestattet.

Quartiersarchitekten sichern Konzept
Obwohl es von ganz unterschiedlichen Architekten und Bauträger geplant wurde, präsentiert sich die Bebauung auf dem weitläufigen Areal wie aus einem Guss. Dafür sorgt die Landeshauptstadt Hannover gemeinsam mit dem Büro AS&P Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt/M., die als Quartiersarchitekten ausgewählt wurden. Sie garantieren den Architekten und Bauherren bei der Entwicklung des Baugebietes eine größtmögliche gestalterischer Freiheit innerhalb gegebener Regeln.

Neben dem großen Angebot an Wohneigentum hat die Heimatwerk Hannover eG eine Wohnanlage mit sieben Gebäuden und insgesamt 56 modernen Mietwohnungen in unterschiedlichsten Größen für Familien, Paare, Singles und Senioren geschaffen. 160.000 m² groß ist das parkähnliche Gelände, auf dem nach der endgültigen Fertigstellung rund 450 Wohneinheiten stehen werden.

Obst für Kekse
Ursprünglich wurde das Quartier "Seelhorster Garten" für die erwarteten neuen „EXPO-Bewohner“ im Südosten Hannovers, zwischen Kirchrode und Bemerode geplant. Dass es heute trotz des ausgebliebenen Einwohner-Zuwachses zu den gefragtesten Neubaugebieten der Stadt zählt, liegt am einmaligen Konzept des Stadtteils. Bis in die späten neunziger Jahre standen hier die Obstplantagen der Keksdynastie Bahlsen, und heute erinnern die Straßennamen an die Apfelsorten, die hier geerntet wurden. Über eine bestehende Straßenbahnlinie ist es hervorragend an die Innenstadt angebunden.


Handstrichverblender WIESMOOR kohle-bunt, NF

WIESMOOR

kohle-bunt
Um auch das gemeinschaftliche Leben der unterschiedlichen Generationen zu fördern, wurden die Grünanlagen um die Gebäude gestalterisch auf die Nutzung der Bewohner ausgerichtet.
Ruhezonen und Spielbereiche
laden zum Verweilen und zum Entspannen ein. Schön im Spiel mit Licht und Schatten: Die farbenreichen Oberflächen, die rauen Ecken und Kanten der Handstrich Verblend-Riemchen WIESMOOR kohle-bunt. Die ausgewogene Kombination edler, natürlicher Baustoffe – hier gebrannter Ton und Holz – gibt der Fassade ihren besonderen Charme. Um auch das gemeinschaftliche Leben der unterschiedlichen Generationen zu fördern, wurden die Grünanlagen um die Gebäude gestalterisch auf die Nutzung der Bewohner ausgerichtet.
Ruhezonen und Spielbereiche
laden zum Verweilen und zum Entspannen ein. Im Norden des Baugebietes sind die hier beschriebenen Objekte markiert.