Roeben.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
Röben Logo

Röben und Jade Hochschule:
Bienefeld eröffnet Fritz-Höger-Ausstellung

Wie vielfältig und fantasiereich der Baustoff Ziegel in der Architektur einsetzbar ist, zeigen die Jade Hochschule Oldenburg und Röben noch bis zum 9. November 2012 im Lichthof des Hauptgebäudes der FH in Oldenburg, Ofener Straße 16. Die Ausstellung kann werktags von 9:00 bis 19:00 Uhr besucht werden.

Internationale Klinker-Architektur
Röben präsentiert gemeinsam mit dem Fachbereich Architektur der Fachhochschule die besten Beiträge des international erneut auf große Resonanz gestoßenen Fritz-Höger-Preises 2011 für Backstein-Architektur. Zur Verleihung des  Preises wurden 56 Projekte nominiert, die eine unabhängige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Christoph Mäckler aus insgesamt fast 350 Bewerbungen ausgewählt hat.

 

Die Wanderausstellung dokumentiert diese Projekte mit Fotos, Bauzeichnungen und Projektdaten sowie kurzen Beschreibungen und auf mehr als 50 großformatigen Infowänden und bietet einen beeindruckenden Querschnitt internationaler Backstein-Architektur. Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur hat sich bereits mit seiner zweiten Auslobung als einer der wichtigsten Architekturpreise in Deutschland etabliert.

 

Eröffnung mit Fachvorträgen

Für den Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung konnte Professor Nikolaus Bienefeld gewonnen werden. Er dokumentierte die "Materialisierung einer Entwurfsidee" anhand seines ausgezeichneten Objektes. Dipl.-Ing. Horst Klockgether (Röben) veranschaulichte in seinem Fachvortrag, welche Vielfalt an Möglichkeiten zur objektbezogenen Herstellung individueller Klinker („Brick Design“) und konstruktiven Fassadenlösungen mit Ziegel-Fertigteilen ein modernes Ziegelunternehmen bietet.

 

Die Vielfalt von Ziegelfassaden
Der Preis wird alle drei Jahre verliehen. Die nominierten Projekte zeigen einen beeindruckenden Querschnitt der zeitgenössischen Backsteinarchitektur und beweisen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Baustoffes Klinker.

Mit der Ausstellung wollen Jade Hochschule und Röben vor allem die Architekturstudenten der Fachhochschule und die Planer der Region ansprechen. In einer Zeit, in der die Ziegelarchitektur wieder ihre Stärken gegenüber anderen Baustoffen ausspielen kann, will man zeigen, welch architektonisches Potenzial in diesem bewährten Baustoff steckt. Mit seiner Kampagne Brick-Design weist Röben außerdem auf die vielfältigen Möglichkeiten der Entwicklung individueller Objekt-Klinker hin.

 

Internationale Präsenz

Röben ist seit über 150 Jahren in der Region Oldenburg zuhause. Zwei der sieben deutschen Werke befinden sich in Querenstede bei Bad Zwischenahn, eins in Zetel zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven. Hier ist auch die Zentrale des Unternehmens, das in hochmodernen Werken in Deutschland, Polen und den USA Klinker, Tondachziegel und Bodenkeramik produziert. In der Zentrale in Zetel hat Röben mit dem KlinkerForum einen Ort geschaffen, an dem sich Architekten aus Deutschland und dem europäischen Ausland informieren können. Der Röben Planungs-Service unterstützt Architekten darüber hinaus mit der Erarbeitung konkreter technischer Lösungen rund um das Ziegelmauerwerk. 


15.11.2018 20:39:02 – http://www.roeben.com/de/roben-international/roben-blog/der-roben-blog-neues-vom-ziegel/roben-und-jade-hochschule-%3Cbr%3Ebienefeld-eroffnet-fritz-hoger-ausstellung_6_293.html
© Röben Tonbaustoffe GmbH