• Röben Tondachziegel Dachziegel Dachpfannen
Röben Logo

Der kleine Unterschied: Glasuren und Engoben

Häufig wünschen sich Bauherren einen Dachziegel, der nicht einfach nur Rot ist. So werden bei Röben Glasuren und Engoben zur Oberflächengestaltung von Dachziegeln eingesetzt, um bestimmte Farben zu erzielen.

 

Zur Dachziegelübersicht

 

Aber was sind Glasuren und Engoben eigentlich?

Es handelt sich um tonige Schlicker, denen je nach gewünschter Wirkung die entsprechenden Minerale, Metalloxide oder Glasbestandteile beigemischt sind. Diese Schlicker werden dann auf den noch ungebrannten Ziegel aufgespüht. Anschließend werden sie mit den Ziegelrohlingen zu einer untrennbaren Einheit auf die Ziegeloberfläche gebrannt.

 

Engoben

Engoben sind diffusionsoffen und haben keinen Einfluss auf die sonstigen Güteeigenschaften des gebrannten Ziegelscherbens. Sie verfügen über eine ähnliche Kapillarstruktur wie der Scherben. Werden glasbildende Zusätze (Glasurfritten, Glasurfarbkörper) eingesetzt, erhalten die Oberflächen große Ähnlichkeit mit Glasuren. Da sich aber keine durchgängige Glasschicht bildet und die Offenporigkeit erhalten bleibt, werden diese Oberflächen nicht zu den Glasuren gerechnet. Sie werden dann als Glanz- oder Edelengoben bezeichnet.

 

Glasuren

Dachziegelglasuren bestehen zum überwiegenden Teil aus gemahlenen, vorgeschmolzenen Gläsern (Glasurfritten) spezieller Zusammensetzung in variablen Anteilen. Um den Glasurschlicker vom Absetzen zu bewahren, werden kleine Mengen Ton zugegeben. Die Oberflächen der Ziegelrohlinge werden mit dem Glasurschlicker vor dem Brand besprüht, Dachziegel und Glasur werden gleichzeitig gebrannt. Es bildet sich eine geschlossene, glasartige und stark glänzende Oberfläche auf dem Ziegel. Eine Patinierung wie bei den übrigen Dachziegeloberflächen stellt sich meist erst nach längerer Zeit ein.

 

Naturrote Dachziegel

Wenn reiner Ton im Feuer gebrannt wird, entsteht die ursprünglichste Form eines Ziegels. Röben-Dachziegel ohne Engoben tragen daher die Farbbezeichnung "Naturrot": Die im Ton vorhandenen Eisenhydroxide brennen zu kräftig rotem Eisenoxid. Seit vielen tausend Jahren schützen diese Dachziegel Menschen vor Wind und Wetter. Und natürlich sind sie auch ohne Glasur- oder Engobe-Beschichtung wasserdicht! Dachziegel müssen auch ohne Engoben oder Glasuren gebrauchstauglich sein. Folglich stellen Engoben und Glasuren keine Schutzschicht dar. Sie erfüllen rein dekorative Zwecke.


12.12.2017 03:36:44 – http://www.roeben.com/de/roben-international/praxis/wissen-kompakt/der-kleine-unterschied-glasuren-und-engoben_6_380.html
© Röben Tonbaustoffe GmbH