• Röben Keramik-Klinker FARO grau-bunt, LDF

Welkom op de website van Röben

Röben is het grootste Duitse privébedrijf voor keramische bouwmaterialen, flexibel, innovatief en met een fijne neus voor de behoeften van modern bouwen. Hierbij staat de duidelijke keuze voor bakstenen en keramische dakpannen altijd centraal in het commerciële handelen.

            

Referenzen

Hier vindt u een selectie van onze referentieprojecten. Laat u inspireren door de veelsoortige mogelijkheden die de Röben-producten u bieden.

Referenties

Dieses Wohngebäude aus den 1960er Jahren wurde mit einem WDVS energetisch saniert.

In der südniederländischen Stadt Tilburg ist das Wohnungsbauprojekt „De Nieuwe Bouwmeester“ fertiggestellt worden. Die Fassade wurde mit dem Röben Handformverblender WIESMOOR hellrot-bunt erstellt.

 

BRICK-DESIGN Labeling

Es ist ein recht ungewöhnliches Klinkergebäude der Unternehmensberatung Eucon GmbH, das da im Münsteraner Gewerbegebiet „Loddenheide“ entstanden ist: Zu Beginn des Projektes sah das gestalterische Leitbild den Bau eines massiven (Ziegel-) Quaders für das Verwaltungsgebäude vor.

 

Neben großzügigen Laden- und Büroflächen in den beiden unteren Geschossen stellen die beiden Gebäuderiegel Büroflächen und insgesamt 69 unterschiedlich geschnittene Wohnungen in den oberen Ebenen zur Verfügung. Klinker: zwei WIESMOOR-Sortierungen.

Die moderne, klassisch-strenge Formensprache des Gebäudes gestaltete das Bauatelier Garbers Ingenieure und Architekten mit dem rustikalen Röben Handformverblender MOORBRAND sandgelb-bunt.

 

Für die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen konnte als logistischer und funktionaler Bezugspunkt für den Standort ein siebengeschossiges Zentralgebäude mit dem Röben Klinker CHELSEA fertiggestellt werden.

Östlich angrenzend an das historische Zentrum Tilburgs ist in den vergangenen Jahren das „Veemarktkwartier“ als „Marktplatz für Unternehmen aus der Kreativbranche“ entstanden. Als jüngste Erweiterung des Quartiers folgte nun der nach Plänen von Bedaux de Brouwer Architecten fertiggestellte Hauptsitz des landesweit bekannten Hobby- und Geschenkartikelherstellers AVEC. Klinker: FARO schwarz-nuanciert.

 

Die Architekten der Stadtbildplanung Dortmund GmbH entschieden sich dafür, die Klinkerfassade mit einem Wärmedämm-Verbundsystem und Röben Klinkerriemchen auszuführen.

 

Um einen sensiblen Übergang zur Altstadt zu schaffen, stand das Material Klinker für die Stadtvillen von vorn herein fest. Und auch das zunächst mit Putz geplante Staffelgeschoss wurde kurzerhand mit perlweißen Klinkern ausgeführt.

 

Der imposante Komplex liegt am Weichselufer im bislang wenig attraktiven Krakauer Stadtviertel Zablocie, der vorwiegend von Industrie-, Lager- und Militärobjekten geprägt war.

Im Süden von Oldenburg wurde vor kurzem ein Produktionsstandort für hochwertige Präzisionsmaschinen erweitert. Auf dem vorhandenen Firmengrundstück im Stadtteil Kreyenbrück in unmittelbarer Nähe zum Osternburger Kanal hat das Unternehmen seine gesamte Herstellungskette und Software-Entwicklung unter einem Dach konzentriert.

 

In Hamburg-Eilbek wurde eine Wohnanlage mit 107 Wohnungen aus den 1950er Jahren energetisch saniert. Um das bestehende Stadtbild des Quartiers nicht zu zerstören, wurde ein WDVS mit roten Röben Klinkerriemchen aufgebracht.

Im Süden von Amsterdam wird seit der Jahrtausendwende das Wohn- und Dienstleistungsquartier „Zuidas“ entwickelt und verdichtet. Zuletzt wurde hier unter anderem das von Jacq. de Brouwer geplante, aktuell für den wichtigen Amsterdamer Architekturpreis AAP nominierte Wohn- und Bürogebäude „Miles Building“ fertiggestellt.

 

In Köln-Widdersdorf wird das Neubauquartier „Prima Colonia“ entwickelt, das derzeit zu den bundesweit größten privaten Wohnungsbauprojekten gehört. Dort ist auch das Projekt „zweivillen“ des Architekten Cornelius Schmitz-Helbig realisiert worden.

 

Wer die Bahnhofsallee im niedersächsischen Oldenburg entlangfährt, trifft dort auf eine lange Reihe von Doppelhäusern in Klinkerbauweise.